Control Panel mit DVI/USB-Anschluss CP69xx und CP79xx

Control Panel mit DVI/USB-Anschluss
CP69xx und CP79xx

DVI/USB

DVI/USB connectionDas als Nachfolger zum analogen VGA-Anschluss definierte Digital-Visual-Interface DVI überträgt das Bild des PCs digital zum Display. Der Universal-Serial-Bus USB ermöglicht den Anschluss von Eingabegeräten und Laufwerken an den PC. Mit DVI/USB-Extended können „Economy“-Control-Panel CP69xx und CP79xx bis zu 50 Meter entfernt vom PC betrieben werden. Außer einer Grafikkarte oder eines Motherboards mit DVI-Ausgang und dem an jedem Motherboard vorhandenen USB-Port ist keine zusätzliche Steckkarte im PC erforderlich.

Die Control Panel CP79xx sind für die Tragarmmontage konzipiert. Sie erfüllen allseitig die Schutzart IP 65. Dazu verfügen sie über industrietaugliche Rundsteckverbinder IP 65 für DVI oder USB-Extended und die 24-V-Stromversorgung.

Die Einbau-Control-Panel CP69xx werden über Standard-USB- und DVI-Stecker angeschlossen und verfügen über eine industrielle Stiftleiste zur 24-V-Stromversorgung. Eine 2-Port-USB-Buchse in der Rückwand ermöglicht den Anschluss von Tastatur, Maus, USB-Stick oder CD/DVD-Laufwerk. Der integrierte USB-1.1-Hub ermöglicht eine Übertragungsrate von 12 MBit/s.

DVI/USB-Extended

Die in jedem „Economy“-DVI/USB-Panel CP69xx und CP79xx integrierte DVI/USB-Extended-Technologie ermöglicht das Absetzen des Panels bis zu 50 m vom PC via Standardkabel. Das Grafiksignal wird direkt per DVI-Kabel über maximal 50 m Entfernung übertragen, während das USB-Signal am PC auf ein CAT-5-Kabel umgesetzt wird, um die 5-m-Begrenzung der USB-Spezifikation auf eine Distanz von bis zu 50 m auszuweiten.

Ein 50 m langes DVI-Kabel ist zehn Mal so lang, wie die DVI-Spezifikation es vorsieht. Bei dieser Kabellänge kommt das Grafiksignal nur stark verfälscht am Control Panel an. Im „Economy“-Control-Panel CP69xx wird ein Signalprozessor eingesetzt, der das DVI-Signal wiederherstellt. Weil es sich um ein digitales Signal handelt, gelingt die Wiederherstellung vollständig. Das Display zeigt ein perfektes Bild ohne Störungen. Der PC benötigt einen herkömmlichen DVI-Ausgang. Es kann ein On-Board-Grafik-Controller wie Intel® Extreme Graphic oder eine Grafikkarte eingesetzt werden.

Für USB muss nach Spezifikation alle 5 m ein Hub installiert werden. Um eine Entfernung von 50 m ohne Hubs zu realisieren, wird bei USB-Extended das USB-Signal umgewandelt, sodass es über 50 m CAT-5-Kabel mit RJ-45-Steckern, wie es bei der Ethernet-Verkabelung gebräuchlich ist, übertragen werden kann. Im Control Panel wird das Signal in USB zurückgewandelt. Durch die 12-MBit/s-Übertragungsrate steht im Control Panel eine USB-1.1-Schnittstelle zur Verfügung. Ein Hub im Control Panel erlaubt zusätzlich zu Touchscreen, Folientastatur und Tastererweiterung noch den Anschluss von zwei externen USB-Geräten, wie Tastatur, Maus, USB-Stick oder CD/DVD-Laufwerk. Es kann aber kein weiterer USB-Hub am Control Panel angeschlossen werden. Der PC muss über eine USB-1.1- oder USB-2.0-Schnittstelle verfügen.

Die USB-zu-USB-Extended-Wandler-Box CU8800 benötigt keine zusätzliche Stromversorgung. Sie hat einen USB-Eingang und einen RJ-45-USB-Extended-Ausgang. Die Box wird zusammen mit allen erforderlichen Kabeln in einem Kabelset angeboten, dass für 10, 20, 30, 40 oder 50 m Entfernung zwischen PC und Control Panel angeboten wird. Bei Entfernungen bis zu 5 m können PC und Control Panel CP69xx direkt per USB-Kabel verbunden werden. Control Panel CP79xx werden auch bei kleinen Entfernungen über den Adapter CU8800 angeschlossen.

  CP69xx CP79xx
Interface DVI-/USB-Extended DVI-/USB-Extended
Max. Entfernung vom PC 50 m 50 m
Max. Auflösung 1280 x 1024 1280 x 1024
Displaygrößen 5,7, 6,5, 12, 15,19 oder 24 Zoll 6,5, 12, 15, 19 oder 24 Zoll
USB-Schnittstellen 2 USB 1.1 2 USB 1.1
Netzteil 24 V 24 V
Betriebstemperatur 0…55 °C 0…55 °C